ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen

Nach dem Heimspiel letztes Jahr in Würzburg und dem starken Auftritt der Region Franken, steht für den ND-Kongress 2018 in Dresden ein Auswärtsspiel an, zählt man die vereinzelten Bundesgeschwister in Sachsen. Aber die Programgestalter setzen bewusst auf Mitwirkungsmöglichkeiten für die Stadtöffentlichkeit.

Zugute kommt ihnen, dass die sächsische Landeshauptstadt in Deutschland der Hotspot für aufgeklärte Erinnerungskultur ist. Oder wie es der Papst von einem Baustellenplakat mitten ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen weiterlesen

Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit

2016 hat der ND-Rat In Münster festgelegt, dass die Ratssitzungen mit der Ausnahme von Personaldebatten grundsätzlich öffentlich sind.  Bis dahin tagte der Rat hinter verschlossenen Türen. Jetzt schlägt die Leitung vor, die Öffentlichkeit auf ND Mitglieder zu beschränken. Ausnahmen können die Leitung und das Tagungspräsidium machen, nicht aber der Rat. Außerdem heißt es im Antrag: „ND-Mitglieder, die an Sitzungen des ND-Rates teilnehmen und nicht Mitglieder des Rates sind, sind auf diese Geschäftsordnung zu verpflichten.“

Dazu ein Kommentar von Joe Menze

(1)          Ich bin sehr dafür, strittige Fragen dort zu klären und zu entscheiden, wo sie hingehören. Die letzte Entscheidung über das Wohl und Wehe des Verbandes und des Bundes treffen wir Ratsmitglieder. Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit weiterlesen

Versteht sich der ND politisch? – Start einer Debattenserie des Ak ‚Gerechtigkeit & Globalisierung‘

„Willkommen im Schlaraffenländle“ prangt ein großes Banner am alten Teil des Stuttgarter Hauptbahnhofes, der sich in eine Riesenbaustelle verwandelt hat, oder – je nach Sichtweise – in ein Megastadtentwicklungsprojekt. Ergebnis der Baden-Württemberg-weiten Volksabstimmung.

Rückblende. Der tiefgreifende Zwist im Musterländle brach im Sommer 2010 nach dem KMF-Kongress in Fellbach/Stuttgart massiv aus. Die allermeisten Württemberger ND‘er hatten Stuttgart 21 in der Kongressvorbereitung als unwesentlich und unerheblich abgetan. Kongressthema: „Gott, die Stadt und die Menschen“ klar verfehlt.

Diesen Sonntag gegen Mittag Versteht sich der ND politisch? – Start einer Debattenserie des Ak ‚Gerechtigkeit & Globalisierung‘ weiterlesen

Fringsen 2017 – Aufbruch ins Ungewisse.

Thomas Frings zu Gast bei der ND-Werkwoche in Stapelfeld

von Peter Barzel

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. In seiner Silvesterpredigt gestand Josef Kardinal Frings im Nachkriegs-Köln 1946 den Verstoß gegen das achte Gebot „Du sollst nicht stehlen“ zu. Dieses Stehlen in der Not für das eigene physische Überleben ging als „fringsen“ in die Geschichte ein.

Siebzig Jahre später legt der Priester Thomas Frings, Großneffe des Kardinal Frings, im Winter 2016 sein Amt als Pfarrer an der Kreuzkirche in Münster nieder. Nicht wegen Fringsen 2017 – Aufbruch ins Ungewisse. weiterlesen

Begegnen wir uns in Dresden!

(24./25./26. Dez./  hl. Abend & Weihnachten)   Es weihnachtet sehr. Wir rutschen aus dem Reformationsjahr 2017 nach Neujahr 2018 rüber. Erich Emil Kästner behält recht. „Wird’s besser? Wird’s schlimmer? Fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“ Für die Dinge, die noch zu erledigen sind, legen wir Euch den Vorsatz ans Herz:  Begegnen wir uns in Dresden.

Voller Geschichte(n) steckt Dresden. Tal der Ahnungslosen Begegnen wir uns in Dresden! weiterlesen

Neunzig Jahre ND und KSJ auf der Marienburg

„Merk Dir den Termin des Burgjubiläums: Freitag, 31. August bis Sonntag, 2. September 2018!“, schreiben die KSJ’lerInnen aus Rottenburg-Stuttgart, die ND’er aus der Region Württemberg und die Burgkuratoren. Kardinal Walter Kasper und Annette Schavan, jetzige Vatikan-Botschafterin und frühere Bundesbildungsministerin haben den Termin schon fix in ihren Kalendern notiert. Das Foto zeigt den Turm beim 80-jährigen Jubiläum der Burg auf der Ostalb.

„Seit 1928 füllen unsere Verbände die Burg mit Leben. Viele wertvolle Erinnerungen Neunzig Jahre ND und KSJ auf der Marienburg weiterlesen

ND-Kongress-Kalender zum zweiten Advent: Dresden wird zum wirklichen Kongressort

Dresden wird stärker als bei früheren Kongressen selbst zum Thema und zum Ort des Geschehens. Notizen aus der zweiten Adventswoche:

Kongressort Frauenkirche: Ein Symbol der Versöhnung 

(9. Dez.) Am Kölner Dom ist das wenigste originale Bausubstanz. Vielleicht müssen wir dies im Hinterkopf haben, wenn wir auf die prächtig wiederaufgebaute Frauenkirche blicken. Nicht der gestern erwähnte Erste Weltkrieg, sondern der Zweite Weltkrieg hinterließ entsetzliche Wunden in Dresden. Symbol dafür: die Zerstörung des Kuppelbaus George Bährs aus dem 18. Jhdt. Er hatte er das Stadtbild entscheidend geprägt.

An einem Hotspot des Kalten Krieges ND-Kongress-Kalender zum zweiten Advent: Dresden wird zum wirklichen Kongressort weiterlesen

Ak Netz fragt: Wie offen, attraktiv und profiliert sind die ND-Jüngerenveranstaltungen?

Die Leitung vom Ak Netz Maria Fischer, Franz Nawrath und Joe Menze lädt die Verantwortlichen der Werkwochen und Pfingsttreffen, Ora-et-Labora, des Burgtages herzlich zum Vernetzungstreffen 26./27. Januar 2018 ein. Die 24 Stunden werden wesentlich vom Transformationsprozess geprägt sein. Natürlich gibt es die üblichen organisatorischen Fragen zu klären. Außerdem gibt es Wahlen zur Ak-Leitung. Dies als erste Voranzeige, eine detaillierte Tagesordnung schickt die Ak-Leitung am Ende der ersten Januar-Woche zu und veröffentlicht sie hier auf den NextDay-Blog.

Die Werkwochen und Pfingsttreffen – das hat der Herbstrat explizit bekräftigt  – Ak Netz fragt: Wie offen, attraktiv und profiliert sind die ND-Jüngerenveranstaltungen? weiterlesen

Trampelnde Elefanten im Raum – Paderborner Ansichten für die Generaldebatte ND-Transformation

Der weiße Elefant ist herausgearbeitet, aus dem Dunkel des Raumes herausgeholt, präziser als je zuvor ausgeleuchtet: Die statistischen Herausforderungen, die finanziellen Rahmenbedingungen, die Mentalität eines Viertel der Bundesgeschwister resp. Verbandsmitglieder: Lob, Ruhm & Ehre für die acht Steuerfrauen und Steuermänner, die ich für sehr begabt und talentiert halte. Glückwunsch Steuerungsgruppe ND-Verbandsentwicklungsprozess!

In der Region Paderborn haben wir die Mitglieder aufgefordert, ihre Einschätzungen zu den Handlungsempfehlungen und Umsetzungsvorschlägen (H&U) abzugeben. Die Region umfasst sowohl die ländlichen Weiten des Sauerlandes als auch die Stadt, die es eigentlich nicht gibt: Trampelnde Elefanten im Raum – Paderborner Ansichten für die Generaldebatte ND-Transformation weiterlesen

Der Jubiläumsantrag und ein Lackmustest – Resümee der Ratssitzung

Dem ND-Herbstrat lag der Antrag von mehr als einem Prozent der Bundesgeschwister vor, dass hundertjährige Jubiläum des Bundes gemeinsam mit KSJ und Heliand zu feiern und miteinander zu gestalten. Das Hauptziel ist erreicht, kann ich konstatieren. Der Rat hat mit großer Mehrheit, die Einladung an KSJ’lerInnen und Heliandfrauen ausgesprochen, das Jubiläum 2019 in der Osterwoche zu Köln gemeinsam zu feiern.

Auf der KSJ-Bundeskonferenz Der Jubiläumsantrag und ein Lackmustest – Resümee der Ratssitzung weiterlesen