Der NextDay-Blog ist eine Austauschplattform rund um Entwicklungen und Veranstaltungen im ND. Offen für alle Bundesgeschwister. Wir suchen Schreiber/innen und freuen uns über Eure Blog-Beiträge.

Einige Beiträge des Blog haben wir passwort-geschützt, um einen geschützten Raum zu bieten. Gern übermitteln wir Euch das Passwort. Eine kurze Mail an info@nd-blog.de genügt.

weiterlesen

Blauer Montag auf der Neuerburg könnte himmlisch werden

Von einem blauen Montag kann bei Ora&Labora keine Rede sein. Bei kleineren Handwerksbetrieben oder Museen ist es bis heute ja noch üblich, mit halber Kraft zu arbeiten, um einen Ausgleich für den arbeitsreichen Samstag zu schaffen. Also eine Art von planvollem Blau-machen.

Auf der Neuerburg ist ein blauer Montag nicht drin. Erstens Blauer Montag auf der Neuerburg könnte himmlisch werden weiterlesen

„Uns allen blüht der Tod. Und dann?“ – Einladung für lebendige (Un)Sterbliche nach Elkeringhausen

Für das erste Oktober-Wochenende lädt die ND-Region Paderborn zum Dialog über ein sicher unausweichliches, vielleicht leidvolles, möglicherweise aber auch hoffnungsvolles Thema: „Uns allen blüht der Tod. Und dann? Ein Wochenende für lebendige (Un)sterbliche“.

Als inspirierender Ort „Uns allen blüht der Tod. Und dann?“ – Einladung für lebendige (Un)Sterbliche nach Elkeringhausen weiterlesen

Erzähl‘ uns Deine Geschichte #99 – eine N(arrative) & D(igitale) Bundesgeschichte

Ein kurzer Rückblick auf den 31. Juli 1919 zeigt eine interessante Duplizität: In Weimar verabschiedete die Nationalversammlung die erste demokratische Verfassung. Die Präambel: „Das Deutsche Volk, einig in seinen Stämmen und von dem Willen beseelt, sein Reich in Freiheit und Gerechtigkeit zu erneuern und zu festigen, dem inneren und dem äußeren Frieden zu dienen und den gesellschaftlichen Fortschritt zu fördern, hat sich diese Verfassung gegeben.“

In Köln, bei „Neu-Deutschland“ ging es heute vor 99 Jahren Erzähl‘ uns Deine Geschichte #99 – eine N(arrative) & D(igitale) Bundesgeschichte weiterlesen

„Eine angenehm selbstbewusste Einmischung in die Gesellschaft“ – Drei Fragen an Ottmar John zum ND-Kongress in Dresden

Ein Vierteljahr nach dem Kongress in Dresden. Welche persönliche Bilanz ziehst Du aus den Ostertagen?

Ottmar John: Vorbereitung und Durchführung des Kongresses war ein überaus bereichernde und horizonterweiternde Erfahrung. Ich bin vielen Menschen begegnet, die ich nicht kannte, und habe von Ihnen viel gelernt, über Dresden, über Sachsen und über das Ringen seiner Bürger und Christen um das friedliche Zusammenleben der Menschen in einer gerechten Gesellschaft, die Heimat für alle wird. Seit unserem Kongress „Eine angenehm selbstbewusste Einmischung in die Gesellschaft“ – Drei Fragen an Ottmar John zum ND-Kongress in Dresden weiterlesen

Ist Gott wählerisch? Bestimmt.

Nach Stuttgart und Dresden geht die Debattenserie des Ak ‚Gerechtigkeit & Globalisierung‘ in die nächste Runde. Hatten wir bislang Bundesgeschwister gefragt, ob sich der ND politisch versteht und uns mit programmatischen Grundlagentexten aus dem Bund beschäftigt, wechseln wir das Format.

„Warum mischen sich Christinnen und Christen ins politische Geschäft ein“, fragen wir beim Stammtischgespräch am Freitag, Ist Gott wählerisch? Bestimmt. weiterlesen

ND auf dem Kirchentag im Münster

Liebe NDer,

der ND präsentiert sich auf dem Katholikentag in vielfältiger Form. Speziell die Region Münster hat für viele attraktive Elemente gesorgt: Vorträge, Gottesdienst, Orte der Begegnung und vieles mehr! z.B. hält Ulrich Lüke einen Vortrag zum Thema „Als Gott den Urkall schuf….“, moderiert wird er von Markus Nievelstein. Des weiteren wird es einen ökumenischen Gottesdienst ND auf dem Kirchentag im Münster weiterlesen

ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen

Nach dem Heimspiel letztes Jahr in Würzburg und dem starken Auftritt der Region Franken, steht für den ND-Kongress 2018 in Dresden ein Auswärtsspiel an, zählt man die vereinzelten Bundesgeschwister in Sachsen. Aber die Programgestalter setzen bewusst auf Mitwirkungsmöglichkeiten für die Stadtöffentlichkeit.

Zugute kommt ihnen, dass die sächsische Landeshauptstadt in Deutschland der Hotspot für aufgeklärte Erinnerungskultur ist. Oder wie es der Papst von einem Baustellenplakat mitten ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen weiterlesen

Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit

2016 hat der ND-Rat In Münster festgelegt, dass die Ratssitzungen mit der Ausnahme von Personaldebatten grundsätzlich öffentlich sind.  Bis dahin tagte der Rat hinter verschlossenen Türen. Jetzt schlägt die Leitung vor, die Öffentlichkeit auf ND Mitglieder zu beschränken. Ausnahmen können die Leitung und das Tagungspräsidium machen, nicht aber der Rat. Außerdem heißt es im Antrag: „ND-Mitglieder, die an Sitzungen des ND-Rates teilnehmen und nicht Mitglieder des Rates sind, sind auf diese Geschäftsordnung zu verpflichten.“

Dazu ein Kommentar von Joe Menze

(1)          Ich bin sehr dafür, strittige Fragen dort zu klären und zu entscheiden, wo sie hingehören. Die letzte Entscheidung über das Wohl und Wehe des Verbandes und des Bundes treffen wir Ratsmitglieder. Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit weiterlesen

Nicht die Glut hüten, das Feuer weiter tragen – Nachruf auf Rolf Eilers

Jahrgang 1929. Das reichte Rolf, seine Haltung zu charakterisieren. Die nationalsozialistische Katastrophe, die Wertschätzung der bundesrepublikanischen Demokratie, das aufziehende Vatikanische Konzil. Fest verwurzelt in der Hoffnung auf die Neue Lebensgestaltung in Christus (Fotomontage mit der Gedenkplatte auf Schloss Hirschberg)  und die Erneuerung der Kirche.

„Löscht den Geist nicht aus“ Nicht die Glut hüten, das Feuer weiter tragen – Nachruf auf Rolf Eilers weiterlesen

Neuerburg und der ND trauern um Willi Hermes

Natürlich kann man völlig gedankenlos auf die Neuerburg fahren, sich dort ein Wochenende lang in der Jugendburg vergnügen, verlustieren und wieder seiner Wege ziehen. Aber dann hat man einen wesentlichen Moment der ND-Burg überhaupt nicht begriffen: Land und Leute.  Was wäre die Burg ohne das morgendliche Brötchen oder die Dachabdeckung der Nordwestbastion? Was wäre die Neuerburg ohne Neuerburger?

Heute ist Willi Hermes begraben worden. Neuerburg und der ND trauern um Willi Hermes weiterlesen