Macht uns hingerissen! – Schickt uns persönliche AufbruchsGedanken

Damit dieser Kongress #NDimAufbruch nicht nur Hashtag ist, sondern zu einem wirklichen und gemeinsamen AufbruchsEreignis wird, interessieren uns Deine Überlegungen & Eure Meinungen, wo Aufbruch nötig ist, wie Aufbruch gelingen kann.

Wir stellen uns ein breites Feld von persönlichen Impressionen, aber auch einen wachen Blick auf die aktuellen Verhältnisse in Gesellschaft und Kirche und – logisch – neue Perspektiven vor. Klar kann der ND zur Sprache kommen, muss aber nicht. Wie hat es Heinrich Böll formuliert: „Einmischung ist die einzige Form, realistisch zu bleiben“. 

Auch die Art, ob erzählerisch oder analytisch, stellen wir Euch absichtlich frei. Schreibt über das, was Euch reizt, was Dir (schon lange?) auf der Seele liegt. Wäre es nicht vergnüglich, wenn sich die Weisheit des Alters zum Esprit der Jugendbewegung gesellt. Es braucht persönliche Zeugnisse. Und vielleicht, vielleicht, lassen sie sich verdichten zu einem Aufbruchsmanifest

Eine Bitte hätten wir allerdings. Denkt an das elfte Gebot „Du sollst nicht langweilen!“ Aber eigentlich sind wir ziemlich sicher: Die AufbruchsGedanken von Dir und den anderen Bundesgeschwistern werden mitreißend sein. 

Nicht nur mitreisend im Kongressgeschehen; so stellen wir uns die AufbruchsGedanken vor. Mailt uns die Texte kongress@nd-netz.de

Wir veröffentlichen sie hier auf dem ND-Blog. Auch die Wochenprophet*innen, der freitägliche Newsletter, werden Deine & Eure AufbruchsGedanken verbreiten. Und für die Kngress-Doku des HIRSCHBERGS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.