Rat beschließt Digitale Agenda – Online-Aktivisten für Innovationsprojekte gesucht

Der Herbstrat hat einstimmig eine Digitale Agenda beschlossen. Fünf bis sechs Bundesgeschwister werden gesucht, um die digitale Kommunikation zu intensivieren. Hier suchen wir Mitstreiter/innen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Dialogforen auf der ND-Website zu initiieren und moderieren
  • dafür eine verbandsadäquate Netiquette (Gesprächsregel für Foren und Netz) zu entwickeln
  • ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Workshops zur digitalen Kommunikation einzubringen

Erwartet wird:

  • Affinität zur virtuellen (Verbands)Welt
  • Teilnahme an Telefonkonferenzen
  • Bereitschaft, zeitlich begrenzte Foren zu moderieren
  • Bereitschaft, ihr/sein Wissen & ihre/seine Erfahrungen weiterzugeben

Hintergrundinformationen

Bis Ende des Jahres werden Dialogforen auf der ND-Website eingerichtet. Ein erster Probelauf soll während der Werkwochen stattfinden. Über ihre Einrichtung beschließt der Herbstrat in Köln und soll Bundesgeschwister für das Online-Team beauftragen.

– In den Chats debattieren Bundesgeschwister, aber auch Interessierte (Möglichkeit des Gastzugangs), über gesetzte Themen. Voraussetzung ist eine selbstständige Eintragung in Diskussionsgruppe bzw. Abmeldung.

– Die Themen/Topics ergeben sich durch Inhalte der Arbeitskreise, Veranstaltungen sowie zeitaktuellen Fragen und Hirschberg-Artikeln. Gut vorstellbar ist auch ein digitaler „Jour fixe“ mit der Leitung oder „ND-teatime“ oder das freie Forat „Halb zehn in Neudeutschland“. Die Topics werden zeitlich begrenzt, um ihre Aktualität zu gewährleisten.

– Diese Foren werden moderiert und zunächst ad experimentum nur im internen Mitgliederbereich freigeschaltet. Strikt intern bleiben Ratsangelegenheiten und Fragen der Verbandsentwicklung.

– Workshops vermitteln im Rahmen der Werkwochen und des ND-Kongresses 2019 den Umgang mit Foren und die Netiquette.

Interesse ? Fragen ?

Nähere Informationen geben Hilke Heiny, Joe Menze, Sven Neumann und Franziskus Siepmann aus der Kommunkationsgruppe.

kommunikation@nd-netz.de

Erzähl‘ uns Deine Geschichte #99 – eine N(arrative) & D(igitale) Bundesgeschichte

Ein kurzer Rückblick auf den 31. Juli 1919 zeigt eine interessante Duplizität: In Weimar verabschiedete die Nationalversammlung die erste demokratische Verfassung. Die Präambel: „Das Deutsche Volk, einig in seinen Stämmen und von dem Willen beseelt, sein Reich in Freiheit und Gerechtigkeit zu erneuern und zu festigen, dem inneren und dem äußeren Frieden zu dienen und den gesellschaftlichen Fortschritt zu fördern, hat sich diese Verfassung gegeben.“

In Köln, bei „Neu-Deutschland“ ging es heute vor 99 Jahren Erzähl‘ uns Deine Geschichte #99 – eine N(arrative) & D(igitale) Bundesgeschichte weiterlesen

ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen

Nach dem Heimspiel letztes Jahr in Würzburg und dem starken Auftritt der Region Franken, steht für den ND-Kongress 2018 in Dresden ein Auswärtsspiel an, zählt man die vereinzelten Bundesgeschwister in Sachsen. Aber die Programgestalter setzen bewusst auf Mitwirkungsmöglichkeiten für die Stadtöffentlichkeit.

Zugute kommt ihnen, dass die sächsische Landeshauptstadt in Deutschland der Hotspot für aufgeklärte Erinnerungskultur ist. Oder wie es der Papst von einem Baustellenplakat mitten ND-Kongress 2018: Innovativ beim Einmischen und Mitmischen weiterlesen

Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit

2016 hat der ND-Rat In Münster festgelegt, dass die Ratssitzungen mit der Ausnahme von Personaldebatten grundsätzlich öffentlich sind.  Bis dahin tagte der Rat hinter verschlossenen Türen. Jetzt schlägt die Leitung vor, die Öffentlichkeit auf ND Mitglieder zu beschränken. Ausnahmen können die Leitung und das Tagungspräsidium machen, nicht aber der Rat. Außerdem heißt es im Antrag: „ND-Mitglieder, die an Sitzungen des ND-Rates teilnehmen und nicht Mitglieder des Rates sind, sind auf diese Geschäftsordnung zu verpflichten.“

Dazu ein Kommentar von Joe Menze

(1)          Ich bin sehr dafür, strittige Fragen dort zu klären und zu entscheiden, wo sie hingehören. Die letzte Entscheidung über das Wohl und Wehe des Verbandes und des Bundes treffen wir Ratsmitglieder. Freiheit statt Angst – Statt weniger politischer Kommunikation im ND braucht es mehr Öffentlichkeit weiterlesen

Versteht sich der ND politisch? – Start einer Debattenserie des Ak ‚Gerechtigkeit & Globalisierung‘

„Willkommen im Schlaraffenländle“ prangt ein großes Banner am alten Teil des Stuttgarter Hauptbahnhofes, der sich in eine Riesenbaustelle verwandelt hat, oder – je nach Sichtweise – in ein Megastadtentwicklungsprojekt. Ergebnis der Baden-Württemberg-weiten Volksabstimmung.

Rückblende. Der tiefgreifende Zwist im Musterländle brach im Sommer 2010 nach dem KMF-Kongress in Fellbach/Stuttgart massiv aus. Die allermeisten Württemberger ND‘er hatten Stuttgart 21 in der Kongressvorbereitung als unwesentlich und unerheblich abgetan. Kongressthema: „Gott, die Stadt und die Menschen“ klar verfehlt.

Diesen Sonntag gegen Mittag Versteht sich der ND politisch? – Start einer Debattenserie des Ak ‚Gerechtigkeit & Globalisierung‘ weiterlesen

Ak Netz fragt: Wie offen, attraktiv und profiliert sind die ND-Jüngerenveranstaltungen?

Die Leitung vom Ak Netz Maria Fischer, Franz Nawrath und Joe Menze lädt die Verantwortlichen der Werkwochen und Pfingsttreffen, Ora-et-Labora, des Burgtages herzlich zum Vernetzungstreffen 26./27. Januar 2018 ein. Die 24 Stunden werden wesentlich vom Transformationsprozess geprägt sein. Natürlich gibt es die üblichen organisatorischen Fragen zu klären. Außerdem gibt es Wahlen zur Ak-Leitung. Dies als erste Voranzeige, eine detaillierte Tagesordnung schickt die Ak-Leitung am Ende der ersten Januar-Woche zu und veröffentlicht sie hier auf den NextDay-Blog.

Die Werkwochen und Pfingsttreffen – das hat der Herbstrat explizit bekräftigt  – Ak Netz fragt: Wie offen, attraktiv und profiliert sind die ND-Jüngerenveranstaltungen? weiterlesen

Streit um das politische Mandat offen ausgebrochen

Der Herbstrat soll nach Willen von eines ND-Mitglieds die Unvereinbarkeitserklärung zwischen ND und AfD kassieren. Schneppen kritisiert, dass der Rat nicht legitimiert sei, „negative Wahlempfehlungen“ abzugeben.  Diese „Belehrung durch Instanzen“ widerspreche den Grundrechten im GG 4 und 5. „Meines Erachtens hat der ND-Rat mit der Erklärung, seine Kompetenzen überschritten. In jedem Fall Streit um das politische Mandat offen ausgebrochen weiterlesen

Aufbruch ins Neue seit 1919 – Jubiläum 2019 gemeinsam feiern und vorbereiten

Ausgerechnet an einem Freitag, dem 13. endete die erste Antragsfrist für den Herbstrat. Ein Prozent der Bundesgeschwister haben bereits den Antrag unterschrieben, dass das hundertjährige Jubiläum mit allen Ursprungsverbänden, sprich: KSJ, Heliand und ND, gemeinsam vorbereitet und gefeiert werden soll.

Über folgende Punkte soll die Herbstratmitglieder entscheiden: Aufbruch ins Neue seit 1919 – Jubiläum 2019 gemeinsam feiern und vorbereiten weiterlesen

Gemeinsam 100 Jahre Veränderung und Innovation feiern!

Heute vor 98 Jahren liegt etwas in der Luft. Das Kaiserreich hat sich erledigt. Perspektiven eröffnen sich, das Land im christlichen Geist neu & mit zu gestalten. Jesuitenpatres und Religionslehrer gründen einen Verein für katholische Pennäler. Der tags drauf im Kölner Amtsblatt mit Erzbischöflichem Segen verkündet wird. Der sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen über das katholische Rheinland hinaus in der ganzen Republik großen Anklang findet und alsbald von der Jugendbewegung tief inspiriert ist. Von diesem Gründungsmomentum aus lassen sich viele eindrucksvolle Geschichten weitererzählen und die bisweilen komplexen Verbandsentwicklungen nachzeichnen.

Heute, 98 Jahre später, stellen sich zwei zentrale Fragen: Gemeinsam 100 Jahre Veränderung und Innovation feiern! weiterlesen