Tagesprophet #kongress-final

Auch wenn das exakte Abstimmungsergebnis vom Umlaufbeschluss unter den Ratsmitgliedern noch aussteht: Wir freuen uns, Euch alle in der nächsten Osterwoche beim vielfältigen Kongressgeschehen rund um das Willigis-Gymnasium in Mainz zu treffen. Eines versprechen wir schon jetzt: Der ND-Kongress 2021 wird ein echter Aufbruch, folglich alles andere als langweilig und unsere Wiedersehensfreude in Mainz wird groß sein. Bis dahin wünschen wir Euch von Herzen: Kommt gut & gesund durch die aufgewühlte Zeit. Und nun zum vituellen Finale:

Fragen zur Zeit: Lisa Panzer, Mainz

Ein unschlagbarer Vorteil des bischöflichen Willigis-Gymnasiums ist es, dass es eine KSJ-Stadtgruppe direkt an der Schule gibt. Dort ist Lisa Stadtgruppenleiterin gewesen. Sie leitet inzwischen den KSJ Diözesanverband Mainz.

Hand auf‘s Herz: Erlebst du gerade die Zeit als Entschleunigung oder als puren Krisenstress? Was beschäftigt dich gerade?

Ich empfinde die momentane Zeit, zum einen als positiv, da ich mich vollkommen auf meine Bachelor-Arbeit fokussieren kann. Zum anderen aber auch negativ, weil ich es vermisse, mich mit meinen Handballfreunden zum Training oder zum Feiern zu treffen. Als puren Krisenstress würde ich das Ganze nicht bezeichnen, denn Online-Konferenzen sind möglich.

Hat der Corona-Virus dein Leben umgekrempelt?  

Umgekrempelt ist vielleicht das falsche Wort, aber ich habe Kontakt mit Grundschulfreunden digital aufgenommen, das war echt ein schöner Moment. Ich lebe jetzt bewusster und achte darauf, ob ich die Gummibärchen und die Chips jetzt wirklich brauche oder ob es Geldverschwendung ist.

Was ist derzeitig der schmerzlichste Verzicht?

Mein schmerzlichster Verzicht ist es, dass ich nicht zusammen mit meiner Mannschaft trainieren gehen kann, da das Joggen alleine oder zu zweit irgendwann langweilig wird. Vor allem bei den schönen Frühlingstagen zusammen grillen – das fehlt mir.

Außerdem müssen wir (KSJ Mainz) leider unsere Veranstaltungen absagen, auf die wir uns sehr gefreut haben.

Was gibt dir Hoffnung?

Die Infektionszahlen gehen leicht zurück und größtenteils halten sich die Menschen an die Bestimmungen der Regierung. Vor allem gibt mir meine Familie Hoffnung, da sie jederzeit für mich da ist.

Wie kommst du durch die gottesdienstlose Zeit?

Meine Gemeinde bietet digitale Live-Gottesdienste an. Außerdem bietet der BDKJ Mainz unter dem #wirbleibenverbunden auf der Instagram oder Facebook Seite „Create your church“ tolle Impulse an.

Deine Lieblingsmusik?  

Alles was so im Radio läuft.

Hast Du einen Literaturtipp für uns?

Momentan lese ich viel in Büchern über Jugendverbandsarbeit und Leitungskompetenzen, da ich ja gerade meine Bachelor-Arbeit schreibe. Zeit für andere Bücher bleibt da gerade nicht.

Was sollte man sich im Netz unbedingt anschauen?

Create your church #wirbleibenverbunden – auf Instagram oder Facebook.

Was wird das Erste sein, was du nach der Corona-Krise größtem Vergnügen machst?

Das gemeinsame Osteressen mit der Familie nach holen und eine Grillparty mit meinen Freunden veranstalten. Ein Europa Park Besuch ist vielleicht noch mit drin.

Wenn das Corona-Schlamassel einigermaßen überwunden ist:  Welche Erkenntnis oder Lernerfahrungen sollte die Gesellschaft beherzigen?

Ich empfinde den Umgangston in der Öffentlichkeit entspannter, da bei vielen der Zeitdruck abgenommen hat. Ebenso zeigt die Menschheit große Hilfsbereitschaft.

Klopapier ist nicht alles im Leben. 🙂

Was muss dann in der Kirche anders geworden sein?

Nicht jeder Mensch kann in einen Gottesdienst gehen. Live oder Online-Gottesdienste sollten weiterhin für körperlich, eingeschränkte Menschen verfügbar sein.

Was Du immer noch sagen wolltest ….

Ich finde es sehr schade, dass der ND-Kongress ausfallen muss, da wir, die KSJ Mainz, uns sehr auf das gemeinsame Projekt gefreut haben. Das muss auf jeden Fall nachgeholt werden! Bedanken möchten wir uns bei dem Orga-Team und vor allem bei Joe, der jederzeit für unsere Anliegen und Ideen offen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.